Written by

Reanimationstraining vor jedem Fußballspiel

Allgemein| Views: 1797

Herz-Kreislauf-Stillstand mitten auf dem Fußballplatz! Die halbe Welt wird am Wochenende Zeuge, als der dänische Nationalspieler Christian Eriksen während des Europameisterschaftssiels kollabiert.

Ersthelfer vor Ort reagieren sofort und beginnen mit einer Herzdruckmassage und bringen sein Herz wieder zum Schlagen. Tatsächlich ereilt in Deutschland täglich 200 Menschen das gleiche Schicksal: Ihr Herz hört auf zu schlagen. Aber nur wenige wissen, was in einer solchen Situation zu tun ist, um diesen Menschen das Leben zu retten. So geht es nur für 10 Prozent so glimpflich aus, wie für Eriksen!

Deshalb macht der Deutsche Rat für Wiederbelebung (GRC) dem DFB, der FIFA und der UEFA in einer aktuellen Pressemitteilung den Vorschlag, Laienreanimationstraining vor jedem Fußballspiel zu zeigen! Das könnte 10.000 Menschenleben pro Jahr alleine in Deutschland retten. “Es ist ganz wunderbar, wie gut die Geschichte dieses jungen Fußballspielers ausgegangen ist. Und so könnte es oft ausgehen, wenn alle vor Ort sofort reagieren würden”, erklärt der GRC-Vorsitzende Prof. Dr. med. Bernd Böttiger, Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Operativen Intensivmedizin der Uniklinik Köln.

 

Titelbild von bottomlayercz0 auf Pixabay

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrichtlinien der Website von Traumateam zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden und akzeptierst die Datenschutzrichtlinien der Website www.traumateam.de.

Schließen