Written by

traumateam hilft beim Nabada

Allgemein| Views: 1350

Das erste Mal seit 2019 konnte der Schwörmontag in Ulm wieder richtig gefeiert werden. Dazu gehört traditionell der Wasserumzug auf der Donau, das Nabada. Der Fluss war zwischen Ulm und Neu-Ulm so voll, dass man von Schlauchboot zu Floß, Luftmatratze und Themenboot hätte gehen und die Donau überqueren können, ohne nass zu werden.

Die langsame Strömung gab den Teilnehmern Zeit reichlich Alkohol in der prallen Sonne zu genießen. Dies wiederum führte zu zahllosen Erschöpfungszuständen auf der Donau und an den Ufern. Bei der Versorgung wurden die Teams von DLRG, Wasserwacht, Feuerwehr und Hilfsorganisationen auch von Rettungskräften des Bundeswehrkrankenhauses unterstützt.

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrichtlinien der Website von Traumateam zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden und akzeptierst die Datenschutzrichtlinien der Website www.traumateam.de.

Schließen