Written by

gemeinsamer Intensivtransportkurs

Kurse| Views: 2134

Unter strengen Hygienemaßgaben wurde am Wochenende ein Intensivtransportkurs nach dem neuen Curriculum der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) am Bundeswehrkrankenhaus Ulm durchgeführt.

Im letzten Jahr waren alle Kurse dieser Art wegen der COVID-Pandemie abgesagt worden. Auf der anderen Seite bedingt gerade die Pandemie ein höheres Aufkommen an Intensivtransporten. Entsprechend hatten sowohl die Universitätsklinik für Anästhesiologie als auch die Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie (AINS) des Bundeswehrkrankenhauses einen großen Bedarf weitere Kollegen für den Intensivtransport zu qualifizieren.

Als Veranstalter fungierte traumateam e.V. – möglich wurde der Kurs jedoch nur durch die herausragende Zusammenarbeit der beiden Kliniken, die mit großem Engagement, qualifizierten Dozenten und Simulationsausrüstung kooperierten. Für diese Unterstützung danken wir sowohl der Ordinaria für Anästhesiologie der Universität Ulm Frau Prof. Jungwirth, als auch dem Direktor der Klinik für AINS des Bundeswehrkrankenhauses Herrn Prof. Helm.

Sylvia Kerndl hat den Kurs organisiert

Den Kurs organisiert und an die schwierigen Gegebenheiten angepasst haben maßgeblich Sylvia Kerndl und Christian Fischer von traumateam e.V., die gemeinsam mit Andreas Knöfel die Theorievorträge vieler Dozenten im Vorfeld auf Video aufgezeichnet haben. Damit war es möglich viele Inhalte bereits als Pre-learning anzubieten, welches die Kursteilnehmer durch die Beantwortung von Prüfungsfragen bestätigen mussten. So konnten die Teilnehmer und Dozenten, die allesamt zweifach geimpft waren, den Praxis- und Simulationsanteil des Kurses in Kleingruppen durchführen, die dank eines präzisen Zeitplans von Sylvia Kerndl auch nicht durchmischt wurden. Bei dem sonnigen Wetter konnten das Debriefing nach der Simulation teilweise sogar mit Abstand im Freien durchgeführt werden.

Als Intensivtransportmittel konnten sowohl der Ulmer ITW, der Intensivtransport-Bus des DRK Ulm, sowie Christoph 22 besichtigt werden.

Das leckere und umfangreiche Catering kam wie schon traditionell bei Kursen von traumateam e.V. von Ralf Rommel.

 

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrichtlinien der Website von Traumateam zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden und akzeptierst die Datenschutzrichtlinien der Website www.traumateam.de.

Schließen