Written by

Internationale Sommerakademie Katastrophenmedizin

Kurse| Views: 301

Text u. Bilder: Bernhard Abouid  Vom 21.09. – 25.09.2015 nahmen 60 Medizin Studenten aus drei Ländern an der Sommerakademie Katatrophenmedizin teil, welche unter Leiteung der Stiftung des deutschen Instituts für Katastrophenmedizin am Bundeswehrkrankenhaus Ulm und der Universität Ulm stattfand. Die einwöchige Sommerakademie fand in diesem Jahr zum 2. Mal in Ulm statt. Den Medizin Studenten, welche im klinischen Abschnitt des Medizinstudiums studieren, wurden neben theoretischen Unterrichten im Bereich der Katastrophen- und Notfallmedizin sowie der humanitären Hilfe auch viele praktische Skills vermittelt.

Durch die Klinik für Anästhesiologie & Intensivmedizin, Sektion Notfallmedizin des Bundeswehrkrankenhauses wurden die Teilnehmer in praktischen Unterrichten in der Atemwegsicherung, dem schwierigen Atemweg, dem intraossären Zugang und im Umgang mit Hilfsmitteln, die zur Kontrolle kritischer Blutungen in der Präklinik angewendet werden, unterrichtet.

Im Verlauf der Sommerakademie wurde auch das Szenario eines Massenanfalls von Verletzten simuliert, hier war es die Aufgabe der Teilnehmer, die geschminkten Mimen in einer Ulmer Schule unter Anleitung und Aufsicht zu sichten und in eine Verletztenkategorie zu triagieren. Die angehenden Ärzte nahmen mit großer Begeisterung an den Workshops und praktischen Übungen teil und versuchten die theoretisch vermittelten Inhalte in die Praxis um zu setzten.

Comments are closed.