Transfusion

Written by

Hypovolämischer Schock

Publikationen| Views: 728

Der Begriff „Schock“ bezeichnet eine lebensbedrohliche Kreislaufsituation. Diese ist durch ein Missverhältnis von Sauerstoffangebot und -bedarf auf zellulärer Ebene gekennzeichnet. Der Zustand ist initial reversibel, geht aber schnell in eine irreversible Phase über, die zum Multior- ganversagen (MOV) führt. Pathophysiologisch werden folgende 4 Typen des Schocks unterschieden: distributiv, kardiogen, obstruktiv und hypovolämisch. Allerdings ist das Kreislaufversagen vieler Patienten durch eine Kombination der Schockformen gekennzeichnet.

In einem Weiterbildungsbeitrag für die Springer-Zeitschrift „Der Anästhesist“ befassen sich Heiko Lier (Uni Köln), Michael Bernhard (Uni Leipzig) und Björn Hossfeld (BwK Ulm) eingehend mit   dem hypovolämischen Schock.

Lier H, Bernhard M, Hossfeld B

Hypovolämisch-hämorrhagischer Schock

Der Anaesthesist 2018; 67: 225–244

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrichtlinien der Website von Traumateam zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden und akzeptierst die Datenschutzrichtlinien der Website www.traumateam.de.

Schließen