Written by

Fortbildung am 8. Oktober

Fortbildungen| Views: 281

Für viele ist die Versorgung eines polytraumatisierten Patienten eine seltene Einsatzindikation, gleiches gilt für Kindernotfälle – die Versorgung eines schwerverletzten Kindes stellt eine absolute Ausnahmesituation abseits aller Routine dar. Auch deshalb wird Tom Terboven aus Mannheim am kommenden Dienstag die Frage stellen, ob ein invasiveres Vorgehen immer der richtige Ansatz ist und dabei u.a. auf die spezielle Problematik der Thoraxentlastung eingehen.

Dienstag, 8. Oktober 2019

17:00 Uhr c.t.

Fritz-Nobbe-Saal

Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Ebene 0

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrichtlinien der Website von Traumateam zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden und akzeptierst die Datenschutzrichtlinien der Website www.traumateam.de.

Schließen