Written by

Terroristische Anschläge in ländlicher Region

Publikationen| Views: 679

Der Rettungsdienst hat bislang keine ausreichende Antwort auf terroristische Anschläge mit großen Verletztenzahlen parat. Außerhalb von Ballungsräumen ist das Management eines durch einen terroristischen Anschlag bedingten Massenanfalls (TMANV) durch limitierte rettungsdienstliche Ressourcen erschwert.

Gemeinsam mit Kollegen aus Günzburg präsentiert M.M. Ventzke in der Springer-Zeitschrift Notfall- und Rettungsmedizin ein mögliches Lösungskonzept auf der Grundlage eines Abrollbehälters mit einer auf die besondere Situtaion solcher Anschläge konzipierten Ausstattung.

Ventzke MM, Ziegler B, Peter M, Kemming GI

Terrorlagen in ländlicher Region

Notfall & Rettungsmedizin 2019; 22: 25–36

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrichtlinien der Website von Traumateam zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden und akzeptierst die Datenschutzrichtlinien der Website www.traumateam.de.

Schließen