Written by

Kaum noch Etomidat

Publikationen| Views: 593

Gemäß einer Untersuchung von Kollegen der ADAC Luftrettung, zu denen auch Prof. Helm, Direktor der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin u. Schmerztherapie am Ulmer Bundeswehrkrankenhaus gehört, sei der  Einsatz von Etomidat zur prähospitalen Narkoseinduktion innerhalb von 10 Jahren deutlich zurückgegangen, dafür habe die Anwendung von Ketamin zugenommen. Die Kollegen um Arasch Wafaisade and Michael Caspers haben für diese Aussage fast 10.000 Patienten in der LIKS-Datenbank der ADAC-Luftrettung aus den Jahren 2006-2015 betrachtet:

Wafaisade A Caspers M, Bouillon B, Helm M, Ruppert M, Gäßler M

Changes in anaesthetic use for trauma patients in German HEMS–a retrospective study over a ten-year period.

SJTREM

http://doi.org/10.1186/s13049-019-0603-9

Die Autoren vermuten, dass die klare Empfehlung der S3-Leitlinie Polytrauma gegen Etomidat, wesentlichen Anteil an dieser Veränderung hat.

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrichtlinien der Website von Traumateam zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden und akzeptierst die Datenschutzrichtlinien der Website www.traumateam.de.

Schließen