Written by

SAR – Abschied von Penzing

Flugbetrieb| Views: 1562

In der letzten Woche wurden die Letzten Hubschrauber des Typs Bell UH-1D vom Luftwaffenstützpunkt des Lufttransportgeschwaders (LTG) 61 im oberbayerischen Penzing bei Landsberg nach Niederstetten zum THRgt 30 verlegt. Damit endet eine Ära. Die 2. Staffel des LTG 61 mit Hubschraubern vom Typ Bell UH-1D wurde bereits zum 31. Dezember 2012 aufgelöst und in die neu geschaffene Einsatzgruppe SAR UH-1D unter dem Kommando der Heeresflieger neu aufgestellt. Während der Übergangsphase waren die Hubschrauber mit den Funkrufnamen SAR 56 und 58 (speziell für die Bergrettung) weiter am SAR-Kommando Penzing stationiert. Da der Militär-Flugplatz bis 2018 aufgelöst werden soll, wird der SAR-Dienst zukünftig von Niederstetten aus versehen.

Penzing war auch der Heimatstandort des Ulmer Rettungshubschraubers bis zum Beginn der Kooperation mit der ADAC Luftrettung 2003. Entsprechend verbindet das Bundeswehrkrankenhaus eine lange Tradition mit dem Lufttransportgeschwader 61. Noch immer freuen sich viele Kameraden das vertraute und liebgewonnene „Klopfen“ zu hören, wenn ein Patient mit der SAR-Maschine ans BwK gebracht wird.

BK 117 der ADAC Luftrettung und Bell UH-1D der Luftwaffe vor dem alten Hangar des Luftrettungszentrums Ulm 2003

Comments are closed.