Written by

Raus aus dem Hörsaal

Kurse, Notfallmedizin| Views: 226

Notfallmedizinische Vorlesung „Zu Lande, zu Wasser und in der Luft …“

Werden Studenten der Humanmedizin in Bezug auf ihre Ausbildung gefragt, was sie vermissen, so lautet die Antwort regelhaft: „…mehr praktische Übungen…“.

Für OTA Prof. Dr. Helm Grund genug einen Wahlkurs für Studenten der Humanmedizin in den klinischen Semestern im Fachbereich Notfallmedizin anzubieten, der ausschließlich aus praktischen Übungen besteht. Praktische Übungen sind natürlich in einem realistischen Umfeld am besten platziert; deshalb galt das für die universitäre Ausbildung nicht ganz alltägliche Motto: „Raus aus dem Hörsaal“.

Damit die theoretische Vorbereitung dabei nicht zu kurz kommt, erhielten die Teilnehmer jeweils im Vorfeld ausgewählte aktuelle Literatur zu den einzelnen praktischen Themen.

Im Kurs werden grundlegende notfallmedizinische Themen vermittelt:

  • Rettungs-, Lagerungs- sowie Immobilisierungstechniken
  • Aktuelle Techniken der Blutstillung
  • Invasive Notfalltechniken (inkl. Anlage Thoraxdrainage, Koniotomie etc.)
  • Technische Rettung in Zusammenwirkung mit der Feuerwehr
  • Schwierige Rettung aus unwegsamen Gelände in Zusammenarbeit mit der Bergwacht
  • Wasserrettung in Zusammenarbeit mit der DLRG sowie Wasserwacht

Neben dem Gelände des Bundeswehrkrankenhauses konnten auch das Übungsgelände des Katastrophenschutzes am Ulmer Sandhaken und das Bundeswehrschwimmbad als Ausbildungsstätte genutzt werden.

Die begrenzten Plätze in diesem Kurs, der in jedem Sommersemester angeboten wird, waren auch in diesem Jahr bei deutlich mehr Bewerbern als Kursplätzen rasch vergeben.

Die Rückmeldungen der Kursteilnehmer sind durchweg positiv, so dass der Wahlkurs „Zu Lande, zu Wasser und in der Luft …“ auch im nächsten Sommersemester wieder angeboten wird.

 

Comments are closed.