Written by

Erster FSJ-Jahrgang verabschiedet sich

Allgemein| Views: 137

Vor nun fast einem Jahr wurde bedingt durch personelle Beschränkungen der Fahrbereitschaft ein Vertrag mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) Ulm geschlossen, um die Patiententransport zwischen Landeplatz und Notaufnahme mit einem Rettungswagen (RTW) des DRK sicher zu stellen. Da die medizinische Crew von CHRISTOPH 22 die Patienten jeweils begleitet, war nur ein geeigneter Fahrer für den RTW nötig. Dafür wurden motivierte junge Leute für ein Freiwilliges Soziales Jahr eingestellt, die neben anderen Fahrdiensten im DRK im Schichtdienst vorallem die Landeplatztransporte mit dem 8/89/1und den gesetzlich vorgeschriebenen Brandschutz am Landeplatz sicherstellten.

Es ist selbstverständlich, dass die Piloten, Notärzte und Rettungsassistenten von CHRISTOPH 22 die „Neuen“ erst einmal vorsichtig beäugten und auch die FSJ’ler tasteten sich zunächst vorsichtig an ihr neues Arbeitsumfeld heran. Aber im Laufe der Monate sind alle zu einem tollen Team geworden, die sich gegenseitig nicht nur im Rahmen der gemeinsamen Arbeit unterstützt haben.

Bildschirmfoto 2014-07-23 um 18.13.27

Nun ist schon fast ein Jahr vergangen und die ersten FSJ’ler des kommenden Jahrgangs werden von den „alten Hasen“ eingewiesen. Da die ersten nun bereits in den wohlverdienten Urlaub vor Ausbildungs- oder Studienbeginn gehen, hat sich der FSJ-Jahrgang 2013/14 mit einem Grillfest bei der Crew von CHRISTOPH 22 verabschiedet. Als Dank gab es eine Sonderserie des CHRISTOPH 22 – Patches in einer Kleinauflage von nur acht Stück.

Bildschirmfoto 2014-07-23 um 18.18.49

traumateam bedankt sich ganz herzlich bei

Micha, Christopher, Jakob, Alex,

Jonas, Suzi, Rieke und Maria

für die hervoragende und freundschaftliche Zusammenarbeit – Wir werden Euch vermissen und wünschen Euch alles Gute für die Zukunft!

 

Comments are closed.