DINK

Written by

Erfolgreicher interdisziplinärer Notfallmedizinkongress

Tagungen/Kongresse| Views: 404

Ende der vergangenen Woche fand der 7. Deutsche Interdisziplinäre Notfallmedizin Kongress (DINK) mit über 1000 Teilnehmern in Koblenz statt. Dabei wurden viele Aspekte der prähospitalen Notfallmedizin und der klinischen Akutmedizin beleuchtet. Unter den über 100 Referenten aus ganz Deutschland waren auch in diesem Jahr wieder Vertreter der Sektion Notfallmedizin des Ulmer Bundeswehrkrankenhauses: F. Josse leitete einen ausgebuchten Workshop zum Thema „Intraossäre Punktion“ und B. Hossfeld sprach in einer gut besuchten Sitzung zum Thema „Aus- und Fortbildung“ über die Bedeutung der unterschiedlichen Kurssysteme mit notfallmedizinischem Inhalt.

DINK 2016

 

 

 

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrichtlinien der Website von Traumateam zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden und akzeptierst die Datenschutzrichtlinien der Website www.traumateam.de.

Schließen