Written by

Bewußtlose Person auf Baukran

Allgemein, Rettungsmedizin, Traumateam e.V.| Views: 150

Text & Bilder: E. Staps   Die Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr Ulm ist eine spezialisierte Gruppe von Fachleuten, die für die Rettung von Personen aus großen Höhen und/oder Tiefen ausgebildet ist. In dieser Woche nahm ein Team der Sektion Notfallmedizin der Klinik für Anästhesiologie & Intensivmedizin des Bundeswehrkrankenhauses Ulm an einer gemeinsamen Übung mit diesen Spezialisten teil. Ziel der Übung war es, die Versorgung und Rettung von lebensbedrohlich erkrankten Personen in großer Höhe zu trainieren. Als zusätzliche Herausforderung erfolgte die Alarmierung zu diesem Übungseinsatz erst nach Einbruch der Dunkelheit.

IMG_5299

Einsatzort war die Großbaustelle am nördlichen Ende des Ulmer Bahnhofs. Das Meldebild lautete: „Bewußtlose Person auf Baukran“. Nach Aufstieg auf den Gegenausleger des Baukrans, erfolgte die notfallmedizinische Versorgung, inkl. Narkoseeinleitung und Intubation eines Patienten mit angenommener akuter Hirnblutung. Im Anschluss wurde der Patient in einer Trage vom Kran abgelassen und abtransportiert. Herausfordernd waren die Platzverhältnisse auf dem Ausleger und die Sichtverhältnisse. Als besonders schwierig erwies sich der Transport von Material und Gerät über den üblichen Aufstiegsweg im Mast des Krans.

traumateam e.V. bedankt sich bei der Feuerwehr Ulm und den Kollegen der Höhenrettungsgruppe für die Einladung zur dieser überaus lehrreichen Übung und freut sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

IMG_5314IMG_5290

Comments are closed.