Written by

Podcast zur Medizin in Krisengebieten

Allgemein| Views: 317

Tagtäglich berichten die Medien über Krisengebiete auf der ganzen Welt, bedingt durch bewaffnete Konflikte oder Naturkatastrophen. Für medizinisches Personal ist es eine besondere Herausforderung in den betroffenen Regionen „Hilfe vor Ort“ zu leisten.

PD Dr. Christopher Neuhaus aus der Heidelberger Universitätsklinik für Anästhesiologie hat deshalb für den Podcast HAINS-Talk dieses Thema aufgegriffen und mit Dr. Laila Schmidt, Anästhesistin für Ärzte ohne Grenzen, und PD Dr. Björn Hossfeld, Anästhesist des Ulmer Bundeswehrkrankenhauses gesprochen, die beide auf jahrelange Auslandserfahrung in ihrem Bereich zurückblicken.

In einem einstündigen Interview erläutern die Kollegen, was es bedeutet, als Anästhesist in Krisengebieten zu arbeiten, welche Voraussetzungen man mitbringen muss oder wie man mit der Bedrohung in Krisen- und Kriegsgebieten umgeht.

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrichtlinien der Website von Traumateam zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden und akzeptierst die Datenschutzrichtlinien der Website www.traumateam.de.

Schließen