Written by

Elmo im Auslandseinsatz

Allgemein| Views: 2111

Wie zeigt man seinen Kindern, was man im Auslandseinsatz der Bundeswehr Tag für Tag macht? – Eine Frage, die sich viele Soldaten stellen.

Eine Lösung ist es ein Kuscheltier, eine Puppe oder ein anderes Spielzeug mit in den Einsatz zu nehmen und es am Einsatzort so zu fotografieren, als würde es bei der Arbeit helfen.

Überzeugt von dieser Idee hat Dr. Andreas Bauer, Oberarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin u. Schmerztherapie (AINS) am Ulmer Budeswehrkrankenhaus (BwK), schon vor einigen Jahren einen plüschigen Elmo (bekannt aus der Sesamstaße) mit in den Niger genommen und für seine Kinder fotografiert. Inzwischen war Elmo auch schon in Afghanistan im Einsatz. Aktuell ist er mit einem Team der Klinik für AINS aus Sylvi Thierbach, Jenny Pregler, Marcus Herm und Sebastian Wernecke in einem Rettungszentrum in Koulikoro in Mali eingesetzt.

Seit einigen Tagen nun hat Elmo einen eigenen Instagram-Account, so dass ihm jeder weltweit auf seiner Mission folgen kann. Schaut doch mal rein: Elmo_im_Einsatz

Solche Projekte gibt es noch viele andere, z.B. auch mit zwei fliegenden Schweinen (“Flying Pigs”), die mit den Transportfliegern der Deutschen Luftwaffe, aber auch mit Partnernationen unterwegs sind und einen eigenen Facebook-Account besitzen: Helene & Johan

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrichtlinien der Website von Traumateam zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden und akzeptierst die Datenschutzrichtlinien der Website www.traumateam.de.

Schließen