Written by

Helfer vor Ort

Notfallmedizin| Views: 209

SWR1 berichtet über eine erfolgreiche Reanimation durch einen „Helfer vor Ort“.

Gerade beim Herz-Kreislaufstillstand zählt jede Minute! Die Diskussion um eine Veränderung der Hilfsfrist für den Rettungsdienst in Baden-Württemberg geht an diesem Thema jedoch völlig vorbei. Wenn ein Herz nicht mehr schlägt, benötigt der Patient unmittelbare Hilfe. Deshalb sind alle Bürger aufgefordert ihr Wissen in der Wiederbelebung im Rahmen eines Erste-Hilfe-Kurses regelmäßig aufzufrischen.

Helfer vor Ort“ sind ehrenamtlich organisierte Ersthelfergruppen der Hilfsorganisationen, die von der Rettungsleitstelle zu einem Patienten entsendet werden können, um das „therapiefreie Intervall“ bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu überbrücken.

Auch in fast jeder Gemeinde des Alb-Donau-Kreises gibt es solche Ersthelfergruppen. Oft bestehen diese aus mehreren Personen. Die ersten kümmern sich stets engagiert und hochprofessionell um den Patienten. Oft genug wird das Team des Ulmer Rettungshubschrauber „Christoph 22“ von einem weiteren Helfer dieser Gruppen am Landeplatz abgeholt und zum Patienten gefahren, wenn eine Landung direkt an der Einsatzstelle – z.B. wegen enger Bebauung – nicht möglich ist. Dafür sind wir sehr dankbar!

In der Mediathek des SWR findet sich ein hörenswerter Audiobericht über eine erfolgreiche Wiederbelebung durch einen solchen „Helfer vor Ort“

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrichtlinien der Website von Traumateam zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden und akzeptierst die Datenschutzrichtlinien der Website www.traumateam.de.

Schließen