45 Jahre Luftrettung Bundeswehrkrankenhaus Ulm

Written by

„In Ulm daheim, weltweit unterwegs“ Ausstellung in der Sparkasse Ulm

Allgemein| Views: 580

Seit 45 Jahren kommt die notfallmedizinische Besatzung des Ulmer Rettungshubschraubers aus dem Bundeswehrkrankenhaus. Mit dem Start am 2. November 1971 ist das Ulmer Luftrettungszentrum das zweitälteste in Deutschland.

Grund genug für die Klinik für Anästhesiologie & Intensivmedizin gemeinsam mit dem Förderverein traumateam e.V. eine Ausstellung im Forum der Sparkasse Ulm in der Neuen Mitte zu organisieren. Unter dem Motto „In Ulm daheim, weltweit unterwegs“ wurde versucht dem Betrachter darzustellen, dass von den Erfahrungen, welche die Ärzte, Pflegekräfte und Rettungsassistenten des Bundeswehrkrankenhauses in ihren weltweiten Auslandseinsätzen machen, auch die Bürgern der Region bei medizinischen Notfällen profitieren.

Dazu hat Andreas Knöfel seine Kollegen auf dem Rettungshubschrauber mit der Videokamera begleitet, um den Alltag auf der Luftrettungsstation in kurzen sehr gelungenen Clips darzustellen. In einem weiteren Projekt zeigt Sylvi Thierbach mit großformatigen Bildern ihre Kollegin und Oberärztin Dr. Ingeborg Bretschneider als Ulmer Bürgerin, als Notärztin auf dem RTH, sowie als Ärztin in der Notfallaufnahme und im Auslandseinsatz.

Die Ausstellung kann ab sofort bis zum 4. Dezember Montag bis Samstag besucht werden.

Comments are closed.