Written by

Hands On – Training für Höhenretter

Rettungsmedizin, Traumateam e.V.| Views: 647

Wie schon im Sommer führte traumateam erneut eine gemeinsame Veranstaltung mit der Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr Ulm und den Höhenrettern des technischen Betriebsdienstes (TBD) des Bundeswehrkrankenhauses Ulm durch.
Dr. Enrico Staps erläuterte die Problematik des Hängetraumas und die damit verbundenen Gefahren bei der Rettung verunfallter Patienten. Im Anschluss führten die Höhenretter ein kleines Hands on – Training mit dem Larynxtubus am Airwaytrainer, sowie die gegenseitige Immobilisation der Halswirbelsäule (HWS) durch. An einer weiteren Station wurde der Umgang mit Schienungsmateriel bei Frakturen und des Tourinquets bei lebensbedrohlichen Blutungen der Extremitäten geübt.

Um das Training realistisch zu gestalten wurde das Equipment der Höhenretter selbst genutzt. In einer anschließenden Diskussion mit den Dozenten konnte auch das Material der Höhenretter überdacht werden.

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrichtlinien der Website von Traumateam zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden und akzeptierst die Datenschutzrichtlinien der Website www.traumateam.de.

Schließen