Written by

Kommandoübergabe am Bundeswehrkrankenhaus Ulm

Allgemein| Views: 3330

Text + Fotos: Th. Heckmann       Seit Mittwoch ist Generalarzt Dr. Hans-Ulrich Holtherm neuer Kommandeur des Bundeswehrkrankenhaus (BwK) Ulm, sein Vorgänger Generalarzt Dr. Ralf Hoffmann wechselt in das Bundesverteidigungsministerium. Generalstabsarzt Dr. Stephan Schoeps aus Berlin übergab in einem feierlichen Zeremoniell die Fahne des BwK an den neuen Kommandeur für das 500-Betten-Krankenhaus.

Abkömmliche Soldaten und Zivilangestellte waren auf dem Hubschrauberlandeplatz angetreten und bildeten gemeinsam mit zahlreichen Ehrengästen sowie dem Heeresmusikcorps Ulm den festlichen Rahmen für das militärische Zeremoniell, während der Klinikbetrieb nebenan ungestört weiterlaufen musste. Der Rettungshubschrauber nutzte für die Dauer der Zeremonie auf den Sportplatz des BwK für Starts und Landungen.

In seiner Abschiedsrede ging Hoffmann auf die Anforderungen ein, die das Bundeswehrkrankenhaus nicht nur in der Region erfüllen muss, sondern auch durch Gestellung von Ärzten und medizinischem Assistenzpersonal in den weltweiten Auslandseinsätzen der Bundeswehr. In seine neue Verwendung im Berliner Verteidigungsministerium nähme er den „Ulmer Spirit“ mit, die echte Kameradschaft, bei der auch mal niedrige Ränge den Chef motivierten. Das Motto „Der Menschlichkeit verpflichtet“ stehe dabei im Mittelpunkt, bei dem es nicht nur um den Patienten geht, sondern auch die Arbeitszufriedenheit im Team.

In Hoffmanns Zeit fallen auch der Bau eines Dachlandeplatzes für den Rettungshubschrauber, der nächstes Jahr fertig werden soll, sowie der Neubau einer Rettungswache, von der aus sich die Bundeswehr am zivilen Rettungsdienst in der Region beteiligt. Auch der Kindergarten mit seinen dienstplanangepassten Öffnungszeiten konnte erweitert werden.

Der neue Kommandeur, der 55-jährige Generalarzt Dr. Hans-Ulrich Holtherm, war die vergangenen gut zwei Jahre Direktor Wehrmedizinische Wissenschaft und Fähigkeitsentwicklung Sanitätsdienst und zugleich stellvertretender Kommandeur der Sanitätsakademie in München. Nach seinem Medizinstudium bildete er sich auch im Senegal zum Tropenmediziner fort und leitete sieben Jahre das Dezernat Tropenmedizin der Bundeswehr. Nach zwei Jahren im Verteidigungsministerium war Holtherm seit 2016 an der Sanitätsakademie in München, deren stellvertretender Kommandeur seit Ende 2017 war. Nun ist er Vorgesetzer für rund eintausend Soldaten, 750 Zivilangestellte und 250 Medizinstudenten.

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrichtlinien der Website von Traumateam zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden und akzeptierst die Datenschutzrichtlinien der Website www.traumateam.de.

Schließen