Written by

Erst Läufer, dann Notarzt

Allgemein| Views: 1302

Tobias Jacko ist Anästhesist am Ulmer Bundeswehrkrankenhaus (BwK), passionierter Sportmediziner und Triathlet.

Seine Fitness hat er beim diesjährigen 18. Ulmer Einstein-Marathon unter Beweis gestellt, bei dem er zunächst den Halbmarathon in beeindruckenden 1:34:46 h – also mit einer Pace von 4:28 min/km – gelaufen ist, um unmittelbar im Anschluss das Team der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie (AINS) des BwK bei der Versorgung anderer Läufer im Ziel zu unterstützen.

Neben Tobi Jacko waren fünf weitere Ärzte und ein Notfallsanitäter aus der Klinik für AINS unter der Leitung von Dr. Michael Kranich im Einsatz, um die 8.000 Läufer und mehreren Tausend Zuschauer an der Strecke gemeinsam mit den Partnern der Universitätsklinik Ulm und des Deutschen Roten Kreuzes notfallmedizinisch zu versorgen.

Team BwK v.l.n.r. hinten: Philipp Haas, Michael Kranich, Alex Reckziegel, Daniel Renfer, vorn: Amelie Oberst, Tobias Jacko, Valentin Ostermaier

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrichtlinien der Website von Traumateam zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden und akzeptierst die Datenschutzrichtlinien der Website www.traumateam.de.

Schließen